Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

Unsere Schule im Ganztagssystem

Der Beitrag ganztägiger Schulen liegt darin, soziokulturelle Infrastrukturen sicherzustellen und ihre Qualität zu steigern. In einem Ganztagssystem lässt sich der Bildungs- und Erziehungsauftrag besser wahrnehmen, denn Schule wird hier, mehr als sie das in einem Halbtagssystem kann, zur Lebenswelt für Lehrende und Lernende. Der Schule als Lebensraum für alle Beteiligten wird eine große Bedeutung zugeschrieben. Die Lernenden erhalten die Möglichkeit in vielen Bereichen gefördert und gefordert zu werden. Die erweiterte Zeitorganisation ermöglicht eine bessere Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, Orientierungswissen, Bildung und Lernen in Zusammenhängen und Methoden und Medienkompetenzen. Die erweiterte Schulzeit gestattet eine größere innere wie äußere Differenzierung und Fördermöglichkeiten, um soziale Chancenungleichheiten auszugleichen. 

Unsere Lernende haben so mehr Zeit zum Lernen, sind gut betreut im Hinblick auf Hausaufgaben und Förderung, haben Spielgefährten, haben mehr Kontakt zu ihren Lehrpersonen, bekommen regelmäßig in der großen Pause eine warme Mahlzeit, haben die Möglichkeit an unterschiedlichen Freizeitaktivitäten teilzunehmen, können verschiedene Aktivitäten in den Pausen frei ausprobieren und durchführen. Ab der Jahrgangsstufe 8 wird unseren Lernenden ermöglicht, auch während der Arbeitsstunden von den Berufsbegleitern und der Schulsozialarbeiterin betreut zu werden, hinsichtlich der Berufsorientierung.

Hinsichtlich des Zeitrahmens besteht an unserer Schule die Verpflichtung der Teilnahme aller Lernenden an den Angeboten innerhalb der Ganztags-Pflichtstunden. Unsere Jahrgangsstufen 5 bis 7 haben an vier Tagen lange Unterrichtstage mit jeweils 7 Stunden. Ab der 8. Jahrgangsstufe ist lediglich an drei Tagen Nachmittagsunterricht. Der Nachmittagsunterricht wird nicht nur durch Lehrende der Kopernikusschule erteilt. An der Organisation und Gestaltung des Ganztags sind Lehrende, Mitarbeitende der Jugendwerkstatt, des Vereins eigenArt e.V., Kunst- und Musikschaffende, städtische Mitarbeitende, ehrenamtliche Mitarbeitende, Mitarbeitende der Berufsorientierung sowie weitere Kooperationspartner beteiligt. 

Sowohl die Jugendwerkstatt als auch der Verein eigenArt e.V. bieten den Lernenden an der Kopernikusschule viele interessante, kreative und unterhaltsame Lern- und Freizeitangebote an. Den Lernenden wird eine hohe Selbstständigkeit und Eigenverantwortung bei der Planung und Gestaltung von freier Zeit vermittelt. Bei der Auswahl und Gestaltung werden die Bedürfnisse und Interessen der Lernendenden berücksichtigt. Daher werden einige Nachmittagsangebote zu Beginn des Schuljahres von den Lernenden selbst gewählt.

Die Kopernikusschule führt die 45-Minuten-Rhythmisierung durch. Die Ganztagsschule besteht aus dem Fachunterricht sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag und wird ergänzt durch vielseitige und individuelle Angebote. 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?