Kopernikusschule

Klassenfahrt der Klassen 6 nach Wipperfürth

Pünktlich um 8.30 Uhr ging es am 22.03.2017 mit dem Bus los: Ziel war die Jugendherberge in Wipperfürth. Bei strahlendem Sonnenschein erreichten wir die Jugendherberge, die idyllisch am Waldrand von Wipperfürth gelegen ist. Nach der Verteilung der Zimmer und einer ersten Erkundung des Umfeldes ging es nach dem Mittagessen in Kleingruppen zu einer Stadtrallye. Alle waren mit Eifer bei der Sache und erfuhren so Wissenswertes rund um das Städtchen und seine Umgebung.

Nach einer freien Zeit, in der die Kinder auf dem zur Jugendherberge gehörenden Fußballplatz spielen konnten, kleine Streifzüge durch das Gelände unternehmen konnten, schnitzen oder einfach nur „chillen“ konnten, sorgte das Lagerfeuer mit selbst gesammeltem Holz am Abend für einen „romantischen“ Abschluss des Tages.

Am zweiten Tag standen nach einem Stadtbummel klassenübergreifende Teamspiele im Mittelpunkt. Hier war Konzentration, Erfindungsgeist und Teamfähigkeit angesagt. Alle haben ihr Bestes gegeben und waren mit großer Freude bei der Sache.

Nach dem Abendessen stand eine Nachtwanderung auf dem Programm. In kleinen Gruppen ging es durch den stockfinsteren Wald, wo nur ein paar Kerzen den Weg zeigten. Man sah den einen oder anderen zittern, vielen war die Wanderung unheimlich; aber alle haben den Weg geschafft und waren am Ende mächtig stolz auf ihren Mut. Der Abend klang wieder mit einem Lagerfeuer unter einem sternenklaren Himmel aus.

Am nächsten Morgen hieß es schon wieder Koffer packen und Zimmer aufräumen. Pünktlich um 11.00 Uhr fuhr der Bus los und erreichte um kurz nach 12.00 Uhr die Kopernikusschule, wo viele Eltern ihre Kinder in Empfang nahmen.

Insgesamt war es eine schöne Klassenfahrt, die bei den Schülern und Schülerinnen bleibende Eindrücke hinterlassen hat. Die Kinder waren begeistert und wünschten sich, dass die nächste Klassenfahrt länger dauern möge.

Text: Kornelia Thiel