Kopernikusschule

Einschulungsfeier 2013

Programm und Beteiligte

Auch 2013 konnten sich die neuen Schüler und Schülerinnen der Kopernikusschule über eine wunderschöne Einschulungsfeier freuen, die in diesem Jahr maßgeblich von den beiden Klassenlehrerinnen der vormaligen Klassen 5, Frau Schmitz und Frau Betz, organisiert worden war. Unterstützt wurden sie bei der liebevollen Gestaltung des Programms von einer Reihe von Kollegen und Kolleginnen, allen voran Frau Kirch und Frau Lange, die für die tollen musikalischen Darbietungen verantwortlich waren, Frau Wolf, die die Feier moderierte, und Herrn Neuser, der sich um die Technik kümmerte, sowie vielen Schülern und Schülerinnen der Klassen 6, 7, 8 und 10, die bereits vor den Sommerferien unermüdlich für ihre Auftritte geprobt hatten.

Darbietung und Fotos

Den musikalischen Auftakt ins Programm machten die Sänger und Sängerinnen der 7a mit dem Lied „Irgendwie, irgendwo, igendwann“ von Nena in der Begleitung von Frau Kirch. Im Anschluss folgten gleich drei Darbietungen, um die neuen Kinder der Klassen 5 willkommen zu heißen: ein Begrüßungsgedicht, dargeboten von der 6a, eine internationale Begrüßung in verschiedenen Sprachen durch Schüler und Schülerinnen der Klassen 6a und 6b sowie eine herzliche Ansprache der Schulleiterin. Nach einer weiteren gesanglichen Darbietung der 7a konnte man anhand des Akrostichons „Kopernikusschule“ und kurzer Erfahrungsberichte einen Einblick in das Schulleben bekommen. Der Song „Heartbreaker“ unter der Leitung von Frau Lange gesungen und performt von Schülern und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 6 und 8, bildete schließlich den Übergang zu einer Reihe von sehr kurzweiligen und humorigen Auftritten. So konnte man Zaubertricks, die eine Schülerin der 6b vorführte, bestaunen, über das Gedicht „Raben“, das eine Schülerin der 6b präsentierte, schmunzeln, und beim musikalischen Froschtheater der Klassen 10 herzhaft lachen. Dann endlich riefen die neuen Klassenlehrerinnen der Klassen 5 ihre Schüler und Schülerinnen auf. Bevor sie sich allerdings mit ihnen zu ihren Klassenräumen und zu der ersten gemeinsamen Unterrichtseinheit aufmachten, gab es zuvor noch ganz tolle von den Klassen 6 gebastelte Schultüten, das obligatorische Begrüßungsheft und den Rauschschmeißer „Applaus, Applaus“, gesungen von der 7a.