Kopernikusschule

Fußball für Toleranz

Unter der Regie von Herrn Krämer nahmen die Klassen 5 und 6 sowie 9 Schüler der Klassen 9 im Schuljahr 2011/2012 am Projekt „Fußball für Toleranz“ teil, das von der gemeinnützigen GmbH RheinFlanke/köln kickt ausgeschrieben worden war.
In der Ausschreibung wurden Methode und Maßnahme des Projektes wie folgt beschrieben:

„Anstelle der Schiedsrichter übernehmen Jugendliche als so genannte Teamer die Rolle eines Mediators. Die Teamer treffen sich in einer Dialogzone am Spielfeldrand mit den Teams. Vor Spielbeginn werden hier Fair-Play-Regeln verhandelt. Nach dem Spiel wird deren Einhaltung gemeinsam diskutiert. In Anlehnung daran werden dann Fair-Play-Punkte verteilt, die genauso viel zählen wie die Punkte für den sportlichen Ausgang des Spiels. In der Dialogzone lernen sie, miteinander zu reden, einander zuzuhören und respektvoll miteinander umzugehen. Des weiteren wird die gewaltfreie Konfliktlösung erlernt. Dementsprechend lassen sich Lerninhalte und Themenfelder wie Toleranz, Respekt, Dialogfähigkeit, interkulturelles Verständnis, Konfliktfähigkeit, Teilhabe und die Übernahme von Verantwortung ableiten. Zentrale Maßnahme zur Vermittlung der oben genannten Werte ist das "Mentorenprogramm". Während der Fußball für Toleranz-Tour - die in 6 Schulen ausgetragen wird - sollen Schüler und Schülerinnen durch das Projekt und das Medium Fußball in deren Persönlichkeitsentwicklung gestärkt werden. Die Schüler sollen aktiv eine partizipierende Rolle einnehmen, indem sie den Fair-Play-Gedanken dieser Methode verinnerlichen, vorleben und am Verhalten anderer bewerten.(...) Die Zielgruppe sind Schüler der 5. und 6. Klasse als aktive Spieler und Schüler der 9. und 10. Klasse als Teamer.“

Das Projekt beinhaltete schwerpunktmäßig folgenden Ablauf:

- Auswahl und Absprache der teilnehmenden Schulen
- Ausbildung der älteren Schüler zu Teamern durch Herrn José Londji
- dem sportlichen Leiter von köln kickt
- Austragung eines Turniers in jeder teilnehmenden Schule,
- Austragung des Finalturniers.