Kopernikusschule

Potentialanalyse

Jeder Achtklässler/Jede Achtklässlerin hat jeweils zu Beginn des ersten Halbjahres eines Schuljahres die Möglichkeit, an der sogenannten Potentialanalyse teilzunehmen. Ziel dieser Potentialanalyse ist es herauszufiltern, auf welche Stärken die Jugendlichen bei ihrer beruflichen Karriere zurückgreifen können.

Die Potentialanalyse wird ganztägig in den Räumen des jeweilig beauftragten Kooperationspartners durchgeführt und besteht aus einer Vielzahl von Tests, Aufgaben und Gruppenübungen, um die praktischen, fachlichen, methodischen, sozialen und persönlichen Stärken jedes Einzelnen genau bestimmen zu können. Danach finden zeitnah - in der Regel in der Schule - Auswertungsgespräche statt, bei denen die Schüler/Schülerinnen und deren Erziehungsberechtigte über die Ergebnisse der vorangegangenen Untersuchung informiert werden, eine schriftliche Dokumentation der Ergebnisse sowie den sogenannten Berufswahlpass erhalten, in dem die Jugendlichen alle ihre berufsbezogenen Unterlagen übersichtlich sammeln können. Begleitet werden die Schüler und Schülerinnen zur Potentialanalyse von ihren Klassenlehrern oder ihren AW-Lehrern. Diese dürfen jedoch weder den Testungen, noch den Auswertungsgesprächen beiwohnen, es sei denn die Eltern wünschen dies.

Seit dem Schuljahr 2016/2017 liegt die Durchführung der Potentialanalyse für unsre Schule in den Händen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Vereins „Talentbrücke“. Sie gehen dabei wie folgt vor:

  • Bei einer Vorbesprechung werden die betroffenen Lehrer und Lehrerinnen über die rechtlichen Hintergründe und den genauen Ablauf der Potentialanalyse informiert.
  • Auf einem Elternabend werden interessierten Eltern und Schülern/Schülerinnen die Inhalte und die Vorgehensweise der Potentialanalyse genau erläutert.
  • Im Bürgerhaus Mütze durchlaufen die Schüler und Schülerinnen die verschiedenen Stationen der Testung.
  • In Gesprächen mit den Eltern und Jugendlichen werden die individuellen Auswertungsergebnisse vorgestellt. Hierbei werden auch erste Tipps hinsichtlich der für den jeweiligen Schüler geeigneten Berufe gegeben.
  • In einem Abschlussgespräch evaluieren die beteiligten Kollegen und Mitarbeiter des Vereins den gesamten Testverlauf und überlegen eventuell nötige Änderungen.