Kopernikusschule

Nachwuchs für das Kölner Hauptzollamt

Am 24.06.2015 besuchte eine Projektgruppe der Kopernikushauptschule aus Köln Porz das Zollamt in Köln Wahn. Ziel der 11 bis 14 jährigen Schülerinnen und Schüler war es, mehr über die Arbeit der Zollhunde zu erfahren.

Dank Hundeführer Martin Cremer und Labrador Lennox von der Kontrolleinheit Verkehrswege, konnten die Jugendlichen die Einsatzfreude und Arbeitsweise eines Zollhundes hautnah miterleben. Besonders der blitzschnelle Wechsel des Hundes von intensiver Nasenarbeit in das sogenannte „Einfrieren“ zum Anzeigen des Drogenversteckes, war für die Gäste sehr beindruckend. Ein vor zwei Tagen aufgegriffener PKW war ein weiteres Highlight. In einem Versteck zwischen Rückbank und Kofferraum waren über 5 kg Marihuana geschmuggelt worden. Weitere Einblicke in die tägliche Arbeit und die vielen Fragen der interessierten Schülerinnen und Schüler rundeten den Besuch ab.

Auch wenn der Schulabschluss noch etwas Zeit braucht, wurden den Jugendlichen bereits einige Informationen und Tipps zur Ausbildung beim Hauptzollamt Köln mit auf den Weg gegeben. Das Interesse war groß und es scheint, als sei der Nachwuchs für die Hundeführerinnen und Hundeführer des Hauptzollamtes Köln bereits gesichert.