Kopernikusschule

Porträts: Führung und Workshop im Museum Ludwig

Wie bereits im Vorjahr besuchten nahezu alle Klassen unserer Schule im Rahmen ihres Kunstunterrichts einen der ausgezeichneten Workshops von Frau Hild, die neben ihrer Tätigkeit als Lehrerin an einer Kölner Hauptschule auch sehr erfolgreich als Museumspädagogin arbeitet.
„Porträts“ standen in dem Workshop von Frau Hild, den die Klassen 8 auf Initiative von Frau Montrée-Mancuso belegten, im Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit. In den Werkräumen des Museums erhielten die Schüler zunächst erste Informationen zum „Goldenen Schnitt“, um diese dann mit Hilfe von beweglichen Elementen (Augen, Nasen, Haaransätze, Münder) an einer Kopfvorlage praktisch zu erproben. In einer weiteren Übung untersuchten die Schüler im Anschluss daran mittels eines Spiegels ihre eigenen Gesichter nach den Merkmalen, die jedes Gesicht einzigartig macht.
Danach wurde vor den Originalwerken „Woman with a purse“ von Duane Hanson sowie „Bildnis Doktor Hans Koch“ von Otto Dix das Zusammenspiel von Gesicht, Körperhaltung und gewählten Farben genau untersucht. In einem weiteren Schritt wurden die gewonnenen Erkenntnisse am „Frauenkopf“ des russischen Malers Alexej von Jawlensky in einem Gespräch vertieft. Dann duften die Schüler vor dem Werk von Jawlensky mit der eigentlichen praktischen Arbeit beginnen. Zu diesem Zweck erhielten sie die Vorlage eines Kopfes, die sie nach einer genauen Anleitung faltend proportionierten, um dann Haaransatz, Haare, Augenpartie, Nase, Wangen und Mund des vorliegenden Werkes zu übertragen.
Zum Schluss wurden diese Zeichnungen in den Werkräumen mit Aquarellkreiden koloriert und auf farblich passende Passepartouts geklebt. In den Klassenräumen der Klassen 8 erinnern die ausgestellten Kunstwerke der Schüler nun an einen gelungenen Museumsbesuch.