Kopernikusschule

Sehtest

Sehschwächen sind oft unbemerkt, viele entwickeln sich schleichend. Manche Sehprobleme können die Folge von Augenerkrankungen oder von anderen Krankheiten sein. Schlechtes Sehen beeinträchtigt nicht nur den Alltag und die Freizeit, sondern es kann auch in der zu Lernschwierigkeiten und damit für Kinder und Jugendliche zum Frust im Klassenzimmer führen. Um ausschließen zu können, dass Lernschwierigkeiten nicht mit einem schlechten Sehvermögen in Zusammenhang stehen, lassen wir seit dem Schuljahr 2017/2018 an unserer Schule von der gesetzlichen Krankenversicherung actimonda Sehtests in den Jahrgangsstufen 5-10 durchführen. Die actimonda bietet diese Sehtests im Rahmen ihrer Präventionsarbeit in Kooperation mit ortsansässigen Optikern an. Die Teilnahme an dieser kostenlosen und qualifizierten Untersuchung ist selbstverständlich nur mit Einverständnis der Eltern möglich. Deshalb erhalten die Eltern vor der Durchführung der Untersuchung einen Elternbrief, in dem sie ihr Einverständnis dokumentieren können. Wenn sie mit einer Teilnahme ihres Kindes an dem Sehtest nicht einverstanden sind, wird das Kind natürlich von dieser Untersuchung ausgeschlossen. Wenn sie ihrem Kind die Teilnahme erlauben, wird das Kind – ähnlich wie bei der zahnärztlichen Untersuchung – in einer Reihenuntersuchung im Beisein einer Lehrperson einem Sehtest unterzogen. Nach der Durchführung dieser Aktion werden die Eltern selbstverständlich zeitnah über das Untersuchungsergebnis informiert und können ggf. den Besuch einer Augenärztin oder eines Augenarztes einleiten.