Kopernikusschule

Internationaler Vorlesetag

Internationaler Vorlesetag: Von Löwen und Drachen

Schüler und Schülerinnen der Kopernikusschule leisteten einen besonderen Beitrag für mehr Lesefreude

Wo ist das Geld von Emil hin? Wo lebt der kleine Löwe? Und was macht eigentlich der kleine Drache Kokusnuss? Diese Fragen stellten und beantworteten Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule mit Begeisterung am internationalen Vorlesetag, dem 20. November 2015.
Vier Kinder der Vorbereitungsklasse, die erst seit Kurzem Deutsch lernen, nahmen allen Mut zusammen und lasen im Kindergarten Himmelsstürmer vor. Mit der Geschichte des kleinen Löwen entführten sie die Kindergartenkinder in die Welt der afrikanischen Steppe und ihrer Bewohner.
In die Abenteuer des kleinen Drachen Kokusnuss tauchten die „Regenbogenpänz“ des Fröbelkindergartens ein: Acht Kinder der Klasse 6B lasen dort den Kindern vor.
Fünf Schüler der Klasse 9A wiederum zeigten neben ihren Lesefähigkeiten auch schauspielerisches Talent. Lesend und darstellend zeigten sie den Fünftkässlern, wie der Junge Emil sich in der Geschichte „Emil und die Detektive“ auf die Reise nach Berlin begibt und dort beklaut wird. Die Fünftklässler sind nun gespannt wie es weitergeht und werden die Geschichte im Unterricht weiterlesen.

Vorlesen und vorgelesen bekommen macht Spaß, so das Fazit der SchülerInnen an diesem Tag.

Text: L. Schröder