Kopernikusschule

TAG DER OFFENEN TÜR 2014

Für alle Klassen und ihre Lehrer hieß es am 15.02.2014, Unterricht in verschiedenen Fächern für Eltern und Kinder zu zeigen, die sich für die Kopernikusschule als mögliche weiterführende Schule interessierten.
In der Klasse 5a zum Beispiel standen die Fächer Geschichte/Politik, Deutsch und Englisch auf dem Plan. Die Besucher konnten sich anschauen, wie mit Hilfe eines Lernspieles für den nächsten Geschichtstest geübt wurde, wie eine Sitzung des Klassenrates ablief, wie im Fach Deutsch ein Lesetagebuch zu einer Lektüre angelegt wurde und wie begeistert die Schüler beim Lesen und Sprechen in die Rolle englischer Kinder schlüpften. Da in jeder Stunde die Regelschullehrer gemeinsam mit dem für diese Klasse zuständigen Förderschullehrer unterrichteten, konnten die Besucher ebenfalls miterleben, wie effektiv sich die Zusammenarbeit von Regelschullehrern und Förderschullehrern gestalten lässt. Gerne erklärten die Lehrer und Schüler der 5a auch den Zweck der Gefühlswand, des aushängenden Grundgesetzes der Kopernikusschule, der Förderkärtchen auf jedem Schülertisch oder des Dienstplanes in ihrem Klassenraum. Allgemeine Fragen zur bewegten Mittagspause, dem Sozialtraining oder auch dem Nachmittagsunterricht wurden außerdem beantwortet.
Hatten die Besucher nach all diesen vielen Eindrücken eine Pause nötig, so standen in unserer Mensa selbstverständlich – wie an jedem Tag der offenen Tür – wieder Getränke und kleine Snacks bereit, die die Schüler der Klassen 10A anboten. Wer sich weiter informieren wollte, konnte sich aber auch von den Schülern und Schülerinnen der Klasse 10B in einen weiteren Klassen- oder Fachaum, in die Bibliothek, die Spieleräume und den Schulgarten führen lassen.