Kopernikusschule

TAG DER OFFENEN TÜR 2012

Unser Tag der offenen Tür am 8.12.2012 war erneut für alle Besucher, Schüler, Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiter ein wunderschönes Event in der Vorweihnachtszeit. In diesem Jahr allerdings gab es nicht den gewohnten Weihnachtsbasar, sondern die Möglichkeit in allen Klassen den Unterricht zu besuchen und dabei die Vielfältigkeit der pädagogischen Arbeit live zu erleben.

Hier nur einige Beispiele:

  • In der Klasse 5a wurden von der Klassenlehrerin Frau Betz und der Förderschullehrerin Frau Palazzari inklusive Ideen und Ansätze in der Praxis gezeigt
  • In der Klasse 5b demonstrierten Herr Knobloch, der stellvertretenden Schulleiter, und Frau Wollenweber, die Fachvorsitzende Mathematik, Teamteaching im Mathematikunterricht und die damit eng verküpfte individuelle Förderung
  • In den Klassen 8 konnte man sich über die gezielten Prüfungsvorbereitungen für die Lernstandserhebung speziell im Fach Deutsch informieren.
  • Im Kunstraum zeigte Frau Hilbig nicht nur ihren praktischen Unterricht in der Klasse 9a, sondern hatte ebenfalls für alle Interessierten eine wunderschöne Ausstellung mit Arbeiten aus verschiedenen Kursen unserer Schule zusammengestellt.
  • Im Differenzierungsraum B009 konnte man Frau Wolf und alle aktiv am Weihnachtsgottesdienst beteiligten Schüler und Schülerinnen besuchen und ihre in Gruppenarbeit organisierten Vorbereitungen für den Gottesdienst am 18.11. verfolgen.
  • In der Kasse 10A1 konnte man einer von Frau Montrée-Mancuso organisierten Infomationsrunde bewohnen, in der sich 6 Ehemalige den Fragen der Schüler und Schülerinnen stellten und ihre Erfahrungen an Berufkolleg und Gesamtschule sowie in der dualen Ausbildung weitergaben.
  • In der Klasse 10A2 bot sich die Gelegenheit, im Rahmen des betreuten Unterrichts einer Geschichtsstunde der Referendarin Frau Vohl beizuwohnen und Fragen an ihren Ausbildungslehrer Herrn Krämer zu dem von ihr angewandten arbeitsteiligen Verfahren zu stellen.
  • In den Klassen 10A wurden im Fach Englisch unterschiedliche Übungen für die Vorbereitung auf die ZAP im Hörverstehen demonstriert und Tipps und Tricks für die Verbesserung dieser Kompetenz erlebbar gemacht.

Den Überblick über unsere pädagogische Arbeit im aktuellen Unterrichtsgeschehen rundeten zwei weitere tolle Angebote anderer Art ab. In der neuen Mensa konnte man nicht nur leckere Brötchen und Getränke erstehen, sondern auch den von eigenart e.V. organisierten Berufsparcours durchlaufen und dabei 7 der 16 an unserer Schule ab Klasse 7 angebotenen Wahlpflichtangebote kennenlernen. Besonders die jüngeren Schüler/innen, die den Berufsparcours noch nicht kannten, hatten in den Pausen viel Spaß dabei, sich an den einzelnen Ständen als Koch, Bäcker, Gärtner, Zimmeremann und Lehmbauer zu betätigen oder sich die bereits für den Karnevalsumzug fertigen Kostüme und Kopfbedeckungen der Wahlpflichtangebote „Schneidern“ und „Kunst“ anzuschauen. Aber auch manch Erwachsener köchelte, knetete, pflanzte, hobelte und mauerte mit großer Begeisterung oder ließ sich über das Motto unserer Karnevalsgruppe beim nächsten Porzer Karnevalsumzug und die Arbeit unserer Schneider und Modisten informieren.
Das zweite Highlight stellte die einstündige Aufführung im Anschluss an den Unterricht dar, deren Darbietungen aus den Kursen am Nachmittag und dem Freizeitangebot in der Mittagspause erwuchsen. Begeistert verfolgten alle Zuschauer in unserer dicht besetzten Aula die einzelnen Beiträge und sparten nicht mit Applaus. So wurden die beiden Tanzgruppen, die HipHop meisterhaft perfomten, ebenso bejubelt wie die Theatergruppe mit ihrem urkomische Theaterstück und die Chöre der Klassen 5 und Klassen 7.
Abschließend sollen an dieser Stelle noch Frau Siebel vom Förderverein der Schule und die Schüler und Schülerinnen der Klasse 10B erwähnt werden, die gemeinsam mit Frau Erxleben, unserer Schulleiterin, allen Besuchern im Foyer einen freundlichen Empfang bereiteten und somit ebenfalls zu einem gelungenen Tag der Offenen Tür beigetragen haben.